Soziale Verantwortung

[portfolio_slideshow id=187 showdesc=false showcaps=false showtitles=false navpos=disabled pagerpos=disabled]

Der Lodge ist es ein Anliegen – sofern möglich – Arbeitsplätze für die Einheimischen zu schaffen und diese auszubilden.
Materialien für die Instandhaltung der Infra- und Versorgungsstruktur werden für einen angemessenen Preis von den örtlichen Gemeinden bezogen. Damit möchten wir fördern, dass lokale Ressourcen entsprechend wertgeschätzt und genutzt werden.

Für jeden Gast der Lodge werden $10 und für jeden Campinggast $3 an unseren „Community Trust“ (Sozialfond / Gemeindenspendentopf, von KaingU´s Gründungsmitgliedern ins Leben gerufen) übergeben.
Diese Geldmittel werden für Projekte, die der Gemeinde und auch dem Nationalpark dienen, verwendet: Besonders Anti-Wilderei-Projekte und die Weiterentwicklung der Gemeindeschule werden davon finanziert.
Zusammen mit der Lodge entscheiden die regionalen Treuhänder, wie die Mittel am besten eingesetzt werden.

Bei einem Dorfbesuch im Jahr 2006 sahen Gäste der KaingU Safari Lodge, Conny und Wim Verheijden-Wal, den ärmlichen Zustand der traditionell gebauten örtlichen Schule. Zurück in den Niederlanden, gründeten sie die „Kaingu Community Foundation“ und starteten eine große Spendenaktion deren Ertrag durch die niederländische Organisation “Wilde Ganze” mit einem Bonus von 55% aufgestockt wurde.
Dieser Spendenbetrag und die örtliche Unterstützung von KaingU Safari Lodge machten es möglich, eine neue Schule mit drei Klassenzimmern zu bauen. Derzeit besuchen 250 Schüler der Region die Itumbi Community School.
KaingU Safari Lodge kommt für das Gehalt von mitlerweile zwei Lehrkräften auf und mit Spenden von Gästen der Lodge werden Bücher, Stifte und andere Notwendigkeiten gekauft.
Ein ganz großes Dankeschön geht dieses Jahr an
Gäste aus Britannien:
Renate & John G.: für die Übernahme der Kosten zur Installation einer Wasserversorgung für die Schule
Linda D.: für die Finanzierung der Weiterbildung einer eifrigen Schülerin
John C.: für die Zusicherung einer verbindlichen Spende für zwei Jahre für den „Community Trust“.
unsere Sponsorin aus Australien:
Allyson: für eine Spendensammlung für Schulbücher
Gäste aus den Niederlanden:
Conny & Wim V. für Unterstützung zur Weiterbildung unseres Lehrer Joseph.

Mehr über die Entwicklung der Itumbi Gemeindeschule auf der Webseite der „Kaingu Community Foundation“:  www.kaingu.org